794 Familienbezeichnungen gefunden

Alter Begriff
Heutige Bedeutung
(dies) natale Geburtstag
abamita Schwester des Urgroßvaters
Abamita Schwester des Ururgroßvaters
Abavunculus Bruder der Ururgroßmutter
Abavus Abavia Ururgroßvater Ururgroßmutter
abavus Ururgroßvater(-mutter)
abmartertera Schwester der Ururgroßmutter
abmatertera Schwester der Ururgroßmutter
abnepos Ururenkel
abnepos (abneptis) Ururenkel (Ururenkelin)
abneptis Ururenkelin
Abneptis Ururenkel, Ururenkelin
abpatruus Bruder des Ururgroßvaters
acathoiicus nichtkatholisch
adtdter Ehebrecher(in)
adtdtera Ehebrecher(in)
adulterator (adulteratrix) Ehebrecher(in)
Aene Großvater
affinis Schwager, Schwägerin
affinitas (Affinität) Verwandtschaft durch Heirat, Verschwägerung
Affinität angeheiratete Verwandtschaft, Schwägerschaft
Afstöter Gerber
Aftermutter Stiefmutter
Agnat Blutsverwandter im Mannesstamm
Agnaten Blutsverwandte der Vatersseite
Agnation Blutsverwandtschaft väterlicherseits
Agnatus Blutsverwandter im Mannesstamm
Ahneneltern Generation: 14
Ahnengleichheit Aszendentenimplex [lat.], auch Ahnenverlust, seltener Ahnenhäufung, Ahnenschwund, Ahnenzusammenlegung, Verwandtschaftshäufung.
Ahnengroßeltern Generation: 15
Ahnenprobe Abstammungsnachweis
Ahnenreihe Spezialform einer Ahnenliste
Ahnenschlauch Einseitige Linie im Mannesstamm
Ahnenschwindel Fälschung der Filiation
Ahnenstamm Stammreihe, Abstammungslinie, die nur über Männer (Väter) führt und in welcher in der Regel der Familienname vererbt wird. Ein A. beginnt (mit Ausnahme des A. eines männlichen Probanden) immer mit einer Ahnenfrau, der der Vater, der Großvater usw. folgen (darum im Unterschied zur Mütterlinie auch Väterlinie genannt). A. werden in Form einer Liste alphabetisch oder in der Reihenfolge der Generation, mit der jeweils der A. beginnt ( l , 2, 4, 8, usw. der Kekulé-Zahlen), geordnet.
Ahnentafel Sie stellt die Abstammungsübersicht aller Eltern- und Vorelternpaare des "Probanden" dar: Väter und Mütter bis zur Urgroßelter-Generation mit Namen, Geburts-, Todes- und Heiratsdaten, Ortsherkunft und Beruf. Es ist also die Blutsabkunft in gerader Linie (eine "geometrische Reihe"), in der nach genealogischem Brauch die Männer gerade, die Frauen ungerade Ziffern führen ...
Ahnenurgroßeltern Generation: 16
Aldenmoder Altmutter (Großmutter)
Aldermann Ältester
Alteltern Generation: 5
Altgroßeltern Generation: 6
Alturgroßeltern Generation: 7
Altvorderen Ahnen
Alumnus Zögling, Student, Pflegesohn
alumnus (alumna) Pflegesohn(-tochter)
amator Liebhaber, Buhle
amatrix Liebhaber, Buhle, Geliebte
amicus ferner Verwandter
amita Tante (Schwester des Vaters)
amita magna Schwester des Großvaters (väterlicherseits)
amita major Schwester des Urgroßvaters (väterlicherseits)
amita maxima Schwester des Ururgroßvaters (väterlicherseits)
Anche Großvater
Ancilla Magd
angewünschtes Kind Adoptivkind
anniversarius (dies) Gedenktag, Jahrestag
Aszendent Ahn, Vorfahr
Aussterben Das Erlöschen einer Familie, eines Geschlechtes, einer Sippe; der Sprachgebrauch berücksichtigt dabei im allgemeinen nicht, daß das Blut der Stammeltern noch in den Abkömmlingen weiblicher Familienglieder fließt, selbst wenn alle Träger des Stammnamens verstorben sind
Austrägler Bauer im Ausgedinge
Avunculus magnus Großonkel
Avunculus major Urgroßonkel
avunculus Onkel (Bruder der Mutter)
Avunculus Onkel (Bruder der Mutter)
avunculus magnus Großonkel
avunculus major Urgroßonkel
Avus Avia Großvater Großmutter
avus (avia) Großvater(-mutter)
Bankert uneheliches Kind - "auf der Bank geboren", im Gegensatz zum im Ehebett; andere Ausdrücke: Winkelkind, Kegelsohn ("Kind und Kegel"), Stichling, Krebskind, Hübsch- oder Liebeskind
baptisatus, baptisata (bapt.) getauft, der (die) Getaufte
baptista Täufling
baptizator, baptista der Täufer
Barn Kind
Base Kusine (Bruder- oder Schwesterkind des Vaters oder der Mutter)
Bastard uneheliches Kind
beatae memoriae (b. m.) (seligen Angedenkens) verstorben
Begängnis Trauerfeier mit Leichenpredigt und Verlesung der Personalien in der Kirche (oft lange nach der Beisetzung)
Beilager Hochzeit
bestaden verheiraten
Besteden verheiraten
besteden verheiraten
Bete Bitte, Befehl
Bettgnoß Ehegatte
Birgitte die Witwe
Blutsverwandtschaft eine Gemeinschaft, deren einzelne Personen entweder voneinander oder gemeinsam von demselben Erzeuger abstammen, sich also durch leibliche Blutsgemeinschaft auszeichnen
Boele Verwandter
Bortbrev (litterae natalitiae) Geburtsbrief
Brautkind voreheliches Kind
Brautkinder außereheliche Kinder
Brautlauf Eheschließung (aus "Brautkauf")
Brudlaup Eheschließung
Buele Verwandter
caelebs ledig
carens mutterlos (Waise)
civis Bürger
coelebs ledig
Cognati remotiores entfernte Verwandte
cognati remotiores entfernte Verwandte
cognatio Blutsverwandtschaft
cognatio spiritualis geistliche Verwandtschaft (z.B. Patenverhältnis)
cognatus Blutsverwandter im Weibesstamm
Cognatus Blutsverwandter der weiblichen Linie
cognatus (kognat) Blutsverwandter aus der weiblichen Linie
Cohabitatio Beischlaf
colebs, colibes unehelich, ledig
collateralis Ehefrau
Collateralis Ehefrau
commater Gevatterin, Patin
Commater Patin, Gevatterin
Commpater Pate, Gevatter
compater Pate, Gevatter
Compir Pate
computatio gradum Berechnung der Verwandtschaftsgrade
Con Ehefrau, Gattin
concubitus anticipatus Beischlaf vor der Trauung
concubitus anticipatus Beischlaf vor der Trauung
conditus ehrbar
coniu(n)x Ehefrau, Gattin; Ehegatte
coniugatus, coniugo verheiratet
coniuges Ehegatten
coniux Gattin
conjugalis ehelich, verheiratet
conjugatis verheiratet
conjugatus verheiratet
conjuges Ehegatten, Eheleute
Conjuges Eheleute
conjugium Ehe(schließung)
Conjugium Ehe, Eheschließung
conjunctio Verwandtschaft
Conjunctio Verwandtschaft
conjunctus verheiratet
conjux Gatte, Gattin,Ehefrau, Ehemann
Conjux Gatte, Gattin
Conleute Eheleute
conlich ehelich
Conmann Ehemann
consanguineus Blutsverwandter
Consanguineus Blutsverwandter
consanguinitas Blutsverwandtschaft
consobrini Geschwisterkinder
consobrini magni Kinder der Geschwisterkinder
consobrinus Geschwisterkind (Kind des Bruders der Mutter)(aus der weiblichen Linie)
Consobrinus Geschwisterkind (aus der weiblichen Linie)
consocer Schwiegervater consoceri Schwiegereltern conthoralis Ehefrau conubium Ehe, Heirat copulatio Trauung costa (Rippe =) Frau curator Vormund
Consocer Schwiegervater
consoceri Schwiegereltern
Consoceri Schwiegereltern
conthoralis Ehefrau
contra gegen
conubium Ehe, Heirat
Conubium Ehe, Heirat
conunater Patin, Gevatterin
conversus bekehrt
copulatio Trauung
copulatus, copulata (cop.) getraut, der (die) Getraute
copulieren heiraten
Copulierte, Copulierten Ehepaar
costa Frau (=Rippe)
cum als
curator Vormund
das Geschwister die Gesamtheit der Geschwister
declaratio nullitatis matrimonii Nichtigkeitserklärung der Ehe
defunctus verstorben
denunciatio Aufgebot
despondieren sich verloben
Deszendent Nachfahre, Nachkomme
Deszendententafel Ahnentafel
Deszendenz Bezeichnung für Verwandte in absteigender Linie, Abstammung, Nachfahren(-schaft)
Deszentorium Nachfahrenfolge, dichter Enkel
Dichter Enkel
dictus genannt [lat. Abk. dict.]
didymi Zwillinge
die Gesamtheit der Geschwister das Geschwister
dies) natale Geburtstag
dimittieren entlassen (aus einem Dienstverhältnis); ein Brautpaar überschreiben, das nicht im Pfarrbezirk heiraten will; es erhält ein "Dimissiorale" (ein "Attest", einen "Losbrief") des örtlich zuständigen Pfarrers, worin dieser sein Einverständnis zur Vornahme der Trauung durch einen anderen Geistlichen erklärt
Dochter, unbestaedte unausgesteuerte, unvermählte Tochter
dominant eine Erbanlage (der Eltern, Großeltern usw.), die auf jeden Fall im Erscheinungsbilde der Kinder hervortritt und dabei andere, "rezessive" Erbanlagen überdeckt
dos inter nuptias Mitgift
dos profectitia das von dem Mann in die Ehe eingebrachte Gut
dos receptitia zurückfallende Mitgift
Dot Pate
Dötin Patin
e, ex aus
Ebenburt gleiche Geburt, gleicher Geburtsstand
Echte-Brief Heiratsbrief, Zeugnis für eine auswärts in die Ehe tretende Person, daß bei ihr Ehehindernisse wie z.B. anderweitiges Verlöbnis, Heirat etc. nicht vorliegt
Echte-Brief (Heiratsbrief) Zeugnis ..... siehe Bemerkung
Edikt (lat. "edicere"=verlautbaren) später: königlicher Erlaß
Een Großvater
Ehaim, Ehem Oheim
Eheliebste Ehefrau
Ehemündigkeit Eherecht
Ehestuyr Mitgift
Ehewirt Ehemann
Ehewirtin Ehefrau
Ehni Großvater
ehrlich ehelich
Eidam Schwiegersohn
Eidmann Schwiegersohn
Eidom Schwiegersohn
Eindel Großmutter
Einkindschaftsverträge Gleichsetzung von Kinderen mehrerer Ehen
einleftige ledige Leute
Einleuftige ledige Leute
Einschreibegeld Einschreibepfennig, auch Einschreibegebühr
Eisenhammer Eisenhütte, die industriell Waren aus Eisen fertigt
eldir fatir Großvater
eldir fatir (-mudir) Großvater (-mutter)
eldir mudir Großmutter
Eldirmutter Großmutter, Großvater
Eldirvater Großmutter, Großvater
Eltern Generation: 2
emeritus (em.) ausgedient
Ene Großvater
epicedion Begräbnislied
epicedion (Begräbnislied) epitaphium Grabschrift epitaphius Begräbnisrede epithalamium Hochzeitslied etteswanne (weiland =) verstorben exitus Tod expositus Findling Exulant (Glaubens-)Flüchtling
Epigone Nachkomme Nachahmer
epitaphium Grabschrift
epithalamium Hochzeitslied
Erbgenahme Erben
Ertagen erzogen
et und
Ete Vater
ex illegitimo thora aus nicht rechtmäßigem Ehebett stammend unehelich geboren.
ex illegitimo thoro aus ungesetzlichem Bett, unehelich
ex legit. thoro aus rechtmäßiger Ehe
ex parentibus judaeis von jüdischen Eltern (stammend)
ex secundo matrimonio aus 2. Ehe
expositus Findling
extinctus ante partum vor der Geburt gestorben
extra civis außerhalb der Stadt
extra muros außerhalb der Stadt
extra urbem außerhalb der Stadt
Exulant (Glaubens-)Flüchtling, Verbannter
familia Familie, aber auch für "Gesinde" gebraucht
familia defuncta ausgestorbene Familie
familiaris Angehöriger
Familie ie engste Lebensgemeinschaft, das "Haus", d.h. Vater, Mutter und alle Kinder
Fetter Pate
fideiussor Pate
fidejussor Pate, Bürge
filia Tochter
Filia Tochter
filiaster Stiefsohn, Stiefkind, Schwiegersohn
filiastra Stieftochter, Schwiegertochter
Filiation Geburt,(Bluts-)Abstammung, Kindschaft
Filiationsprobe Abstammungsnachweis, Abstammungsprobe
filiola Töchterchen
filiolus Söhnchen
filius Sohn
Filius Sohn
filius naturalis (natülicher =) unehelicher bzw. unebenbütiger Sohn
filius naturalis, filius illegitimus natürlicher Sohn = unehelicher Sohn
filius(a) illegitimus(a) der uneheliche Sohn, die uneheliche Tochter
filius(a) legitimus(a) der eheliche Sohn, die eheliche Tochter
filius, filia Sohn, Tochter
Fille Mädchen
folium (f., fol.) Blatt (eines Buches)
fornicatio Ehebruch, jeder - verbotene - außereheliche Geschlechtsverkehr
frager germanus Halbbruder
Frater consanguineus Halbbruder
Frater germanus Halbbruder
Frater patruelis Brudersohn
Frater uterinus Halbbruder
frater Bruder
Frater Bruder
frater consanguineus Halbbruder
frater germanus Halbbruder
frater patruelis Brudersohn, Neffe
frater uterinus Halbbruder
fraternitas Brüderschaft
fratria Schwägerin (Ehefrau des Bruders)
Fratria Schwägerin (Ehefrau des Bruders)
Freibrief Entlassung aus der Hörigkeit - Urkunde über Entlassung aus der Hörigkeit
Freundschaft Verwandtschaft im allgemeinen
funeralia Leichenfeiern
futurus Zukünftiger
Ganerben Erben eines unteilbaren Besitzes
Geburt von oben her Taufe
Gemahl 1.) Pflicht zum Getreidemahlen in zugewiesener Mühle; 2.) Verlobte(r)
gemellae Zwillinge weiblichen Geschlechts
gemelli Zwillinge
gemelli gem. Zwillinge
gemill-a,-e w.,m., Zwillinge
gemini Zwillinge
geminus Zwilling
gene(i)trix Gebärerin, Mutter
genealogia Geschlechtsregister
Gener Schwiegersohn
Generation Geschlechterreihe; die Reihe der zeitlich nebeneinander stehenden Menschen, umfaßt einen Zeitraum von 30-35 Jahren
generosus edel
genethliakon Geburtstagsgedicht
genetrix Mutter
Genitor Erzeuger, Vater
Genitores Eltern
Genitrix Mutter
genitus gezeugt, Sohn
gens Sippe, Familienstamm, Geschlecht,Stamm
gentiles Verwandte
gentilitas Verwandtschaft
genuit er erzeugte
genus Geschlecht
Gerhab Vormund
Germagen männliche und weibliche Verwandte
Germana Schwester
Germanus leiblicher Bruder
Germen Abkömmling
Geschlecht die Gesamtheit der einzelnen Familien desselben gleichbenannten Stammes, die sich zeitlich über die Jahrhunderte und räumlich über die Lande verteilt
Geschlechter patrizische Familien
Geschlechterreihe Reihe der zeitlich nebeneinander stehenden Menschen, umfaßt einen Zeitraum von 30-35 Jahren
Geschwei Schwiegermutter, auch Schwägerin, Verwandte allgemein
Geschwister, das Gesamtheit der Geschwister
Gespons Braut, Bräutigam
geswige Schwägerin
Geswige Schwägerin
Gevattern Taufpaten, Taufzeugen
gleichaltrige Geschwister Zwillinge
glos Schwägerin (Schwester des Ehemannes)
Glos Schwägerin (Schwester des Ehemannes)
Godt Pate
Gott Pate
Gotte, Gote, Gottla, Göttle Patenkind
Gottin, Gotin Patin
gradus Verwandtschaftsgrad
gravida schwanger, Schwangere
Großeltern Generation: 3
Gäste Zeugen, Paten
Göd Pate
Götte Pate
Göttel Patin, Gottfried
halbbürtige Geschwister Kinder die entweder nur denselben Vater odernur dieselbe Mutter haben
halbbürtige Geschwister Kinder, die entweder nur denselben Vater oder nur dieselbe Mutter haben
Handstreich Verlobung
Heiratsabred Verlobung
Heiratsbrief schriftliche Bestätigung für eine auswärts heiratende Person, daß keine Ehehindernisse vorliegen
Heiratsnotul Ehevertrag
Helvetisches Bekenntnis (H.B.) reformiertes Bekenntnis
Helvetisches Bekenntnis (H.B.) reformiertes Bekenntnis
heredes Erbin
heres Erbe
humatus begraben
humatus (humata) begraben, der (die) Begrabene
illata (eingebrachtes =) Heiratsgut
illegitim unehelich
illegitimus unehelich
immaculata conceptio unbefleckte Empfängnis
impedimentum consanguinitatis Ehehindernis der Blutsverwandtschaft
impensae funebres Beerdigungskosten
implex Ahnengleichheit
impraegnata geschwängert (vor der Ehe)
imprägnieren schwängern
impuditia Unzucht
in necessitate baptisatus notgetauft
incestus Blutschande, Unzucht
inf ans Kind
infans Kind
infantulus Kindchen
innocentes unschuldige Kindlein
innocentulus unschuldiges Kindlein
innuptus unverheiratet
intestatus ohne Testament verstorben
inventus Findling
iugalis Gatte
Jachtaufe Nottaufe
jung werden geboren werden
jung werden geboren werden
jura parochalia pfarramtliche Gebühren
Jura parochalia pfarramtliche Gebühren
juv Bräutigam (jung); auch juvenis
juvenis Junggeselle, Jüngling
Kebse Nebenfrau, Geliebte
Kebse (pellex) Nebenfrau, Verhältnis
Kegel uneheliches Kind
Kenotaph Ehrengrab (leer), Erinnerungstafel
Kindsmutter Hebamme
Kint Kind
Kognat Blutsverwandter aus der weiblichen Linie
Kognat (cognatus) Blutsverwandter aus der weiblichen Linie
Konkubine Nebenfrau eines verheirateten Mannes
Konnnbium Heirat, Ehe
Konnubium Heirat
Konsanguinität Blutsverwandtschaft
Kopulation Trauung
Kundschaft Urkunde, die dem Handwerksgesellen von der Innung der Stadt, in der er gearbeitet hatte, ausgestellt wurde
Kunkelmagen Blutsverwandte aus der weiblichen Linie ,Kognaten
Künne Geschlecht, Verwandtschaft
Legitimation rechtliche Gleichstellung unehelich Geborener mit ehelich Geborenen
Leibgedinge Heiratsgut der Frau
lena Kupplerin
Levir Schwager (Bruder des Ehemannes)
levir des Mannes Bruder (Schwager) Leviratsehe !
levir(us) Schwager (Bruder des Ehemannes)
Leviratsehe Ehe eines Mannes mit der Witwe seines Bruders
levirus Bruder des Ehemannes, Schwager
Levirus Schwager (Bruder des Ehemannes)
liber (libera) ledig
liber baro Freiherr
Liberei Kinder
liberi Kinder
lichter Enkel
Liebste Ehefrau
Liebste (Eheliebste) Ehefrau
ligatus (gebunden =) Ehemann
Lipgedinge Heiratsgut der Frau
Literatur Genealogische Begriffe Literatur Genealogische Begriffe
locus sigilli (L. S.) Stelle des Siegels
Mâc Blutsverwandter
Mag der Verwandte
Mage der Verwandte
Magedin Mädchen, Jungfrau
Maget Jungfrau
Magschaft Blutsverwandtschaft
Mait Jungfrau
majores Vorfahren
Majores Vorfahren
Mann Ehemann, im Gegensatz zum unverheirateten Junggesellen
mannbar groß(voll-)jährig
marita Gattin, Ehefrau
mariti Eheleute
maritus Ehemann, Bräutigam
maritus, coniux Gatte
martertera magna Schwester der Großmutter
martertera major Schwester der Urgroßmutter
mater Mutter
materna Patin
maternitas Mutterschaft
Matertera magna Schwester der Großmutter
Matertera major Schwester der Urgroßmutter
matertera Tante (Schwester der Mutter)
Matertera Tante (Schwester der Mutter)
matertera magna Schwester der Großmutter
matertera major Schwester der Urgroßmutter
Matrikel Register (Kirchenbuch), Verzeichnis, Liste, Mutterrolle
matrima unmündige Tochter (deren Mutter noch lebt)
Matrima unmündige Tochter (deren Mutter noch lebt)
matrimoniam Ehe(schließung)
Matrimonium claudicans (hinkende =) rechtlich unvollkommene Ehe
Matrimonium conscientiae heimliche Ehe
Matrimonium morganaticum nicht standesgemäße Ehe zur linken Hand(siehe morganatische Ehe)
Matrimonium occultum geheime Ehe
Matrimonium putavium (vermeintliche =) nichtige Ehe
matrimonium clandestinum Winkelehe,claudicans (hinkende=) rechtlich unvollkommene Ehe
Matrimonium Ehe
matrimonium ad legem Salicam vollgültige Ehe ..... siehe Bemerkung
matrimonium clandestinum Winkelehe
matrimonium claudicans (hinkende=) rechtlich unvollkommene Ehe
matrimonium conscientiae heimliche Ehe
matrimonium morganaticum nicht standesgemäße Ehe zur linken Hand (s. morganatische Ehe.)
matrimonium occultum geheime Ehe
matrimonium putativum (vermeintliche=) nichtige Ehe
matrimonium virgineum Josephsehe
matrimus unmündiger Sohn (dessen Mutter noch lebt)
Matrimus unmündiger Sohn (dessen Mutter noch lebt)
matrina Patin
matrina, materna Patin
matrona vornehme verheiratete Frau
matruelis Kusine (Kind der Schwester der Mutter), Vetter (Kind der Schwester der Mutter)
Matruelis Vetter Kusine (Kind der Schwester der Mutter)
maxima des Ururgroßvaters (väterlicherseits)
Momber Vormund, Fürsprecher
monitiones Eheaufgebot
morganatische nicht standesgemäß
Ehe Ehe zur linken Hand, matrimonium ad legem Salicam = vollgültige zwischen einem Mann aus dem Hohen Adel und einer ihm unebenbürtigen Frau geschlossenen Ehe, deren bürgerliche Wirkung durch einen besonderen, die Standesverhältnisse der Frau und der Kinder regelnden Vertrag (clausula morganatica) ausgeschlossen ist
mortuus gestorben
mortuus, mortua gestorben, der (die) Verstorbene
Muhme Verwandte, Tante, Kusine
mundeburdus Vormund
Mündel Pflegekind, Adoptivkind
mündig groß(voll-)jährig
Nachbar Dorfgenosse
natalis Geburtsort
natalitia Geburtstagsfeier
naturlike Soen unehelicher Sohn
Naturlike Soen unehelicher Sohn
natus geboren
natus, nata (n., nat.) geboren, der (die) Geborene
neophytus neugetauft
nepos Neffe, Enkel
Nepos Neffe, Enkel
Nepoten bevorzugte Verwandte
neptis Nichte, Enkelin
Neve Neffe, Oheim, Vetter
nobilis edel, vornehm, der Herr
Nobilitierung Erhebung in den Adelsstand
nothus uneheliches Kind, Kebskind, Bastard, Bankert
notorische Mißheirat vollgültige, zwischen einem Mann aus dem Hohen Adel und einer ihm unebenbürtigen Frau ohne einen die Standesverhältnisse der Frau und der Kinder regelnden Vertrag geschlossene Ehe (vgl. morganatische Ehe)
notorische Mißheirat vollgültige Ehe ..... siehe Bemerkung
noverca Stiefmutter
novercalis stiefmütterlich
novercus Stiefvater
novercus (noverca) Stiefvater(-mutter)
nuptiae Hochzeit
nuptiare heiraten
nuptias celebrare Hochzeit feiern
Nuptuvienten Verlobte
nurus Schwiegertochter
Nurus Schwiegertochter
nutrix Amme
Obereltern Generation: 8
Obergroßeltern Generation: 9
Oberurgroßeltern Generation: 10
obiit repentina morte et improvise er (sie) starb eines plötzlichen Todes und unvorbereitet ( =ohne Sterbesakramente)
obsequia Leichenfeier
Oheim Bruder des Vaters
olim (einst=) verstorben omel Neffe orphanus Waise
omel Neffe
Onkel Bruder der Mutter, Bruder des Vaters
orbus (orba) Waise
origo Herkunft
oriundus ex stammend aus, Kind von ...
orphanus Waise
pacta dotalia Eheverträge
pagina (p., pag.) Seite (eines Buches)
parens Eltern
parentatio Totenfeier
parentela Verwandtschaft
Parentela Verwandtschaft
parentes Eltern
Parentes Eltern
parentes (p., par.) Eltern
parentis [lat.] Abk. par.: Eltern
partus Geburt
Pate Godel
pater Vater
Pater Vater
pater semper incertus der Vater ist (bei der Abstammung) immer ungewiß
paternitas Vaterschaft
Paternitas Vaterschaft
Paternoster Rosenkranzmacher
paternus Pate, väterlich(erseits)
Paternus väterlich(erseits) Pate
patrima unmündige Tochter (deren Vater noch lebt)
patrimus unmündiger Sohn (dessen Vater noch lebt)
patrini Taufpaten
patrini, paterni Paten, Gevattern
patrinus Pate
patrinus, patrini, matrina Paten (im allgem.)
patrizische Familien Geschlechter
patrueles Geschwisterkinder, beide Väter sind Brüder
patrueles magni Petit (kleine) Cousine
patruelis Vetter, Neffe, Oheim
Patruelis Vetter, Neffe, Oheim
Patruus magnus Bruder des Großvaters
Patruus major Bruder des Urgroßvaters
patruus Onkel (Vatersbruder)
Patruus Oheim (Bruder des Vaters)
patruus magnus Großonkel, Bruder des Großvaters
patruus major Bruder des Urgroßvaters
patruus Oheim (Bruder des Vaters)
pellex Kebsweib
per matriomonium subsequens legitimatus (p.m.s. 1.) (durch die nachfolgende Ehe seiner Eltern) legitimiertes voreheliches Kinde
per matriomonium subsequens legitimatus (p.m.s.l.) (durch die nachfolgende Ehe seiner Eltern) legitimiertes voreheliches Kinde
Petter Pate
Petter Pate
Pfetter Pate
Pflege-, Adoptivkind Mündel
pnpillus Waise
post(h)umus, post(h)uma nach dem Tode des Vaters Geborene(r)
posteri Nachkommen, Nachkommen (Nächstfolgenden)
posteritas Nachkommenschaft
Posteritas Nachkommenschaft
posthumus nach dem Tod des Vaters geborener Sohn
posthumus (posthuma) nach des Vaters Tode geboren
postuma nach dem Tod des Vaters geborene Tochter
postumus nach dem Tode des Vaters Geborener/Geborene
postumus nach dem Tod des Vaters geborener Sohn
praecox partus Frühgeburt
praematurus concubitus (praem. Conc.) vorehelicher Beischlaf
primogenitus Erstgeborener
primogenitus(a) erstgeborene(r)
privigna Stieftochter
Privignus Stiefsohn
privignus Stiefsohn, d. h. aus einer früheren Ehe der Mutter, also von einem anderen Vater stammend
pro tempore (p. t.) derzeit, dermalen
proamita Schwester des Urgroßvaters
proavia Urgroßmutter
proavunculus Bruder der Urgroßmutter
Proavunculus Bruder der Urgroßmutter
Proavus Proavia Urgroßvater Urgroßmutter
proavus Urgroßvater
proavus (proavia) Urgroßvater(-mutter)
proclamatio Aufgebot
progener Mann der Enkelin
progenetrix Stammutter
Progenetrix Stammutter
progenies Geschlecht, Nachkommenschaft, Abstammung,
Progenies Geschlecht, Abstammung ,Nachkommenschaft
progenitor Stammvater
Progenitor Stammvater
proles Nachkomme
Proles Nachkomme
promatera Urgroßtante
promatertera Schwester der Urgroßmutter
Promatertera Schwester der Urgroßmutter
promulgatio Aufkündigung, Aufgebot
pronepos Urenkel, Großneffe
Pronepos Urenkel ,Großneffe
proneptis Urenkelin, Großnichte
Proneptis Urenkelin, Großnichte
propatruus Urgroßonkel, Bruder des Urgroßvaters
Propatruus Bruder des Urgroßvaters
propinquitas Verwandtschaft
Propinquitas Verwandtschaft
propinquus verwandt
provisor puerorum Vormund
provisor puerorum Vormund
provisus (provisa) versehen (mit den Sterbesakramenten)
provisus cum extremis sacramentis versehen mit den letzten Sakramenten
pubertas Mannbarkeit
puella Mädchen
puerpera Wöchnerin
puerperium Niederkunft, Kindbett
Pupa Pupula kleines Mädchen
pupa (pupula) kleines Mädchen
Pupil Pupille Mündel Zögling
pupillus Waise, mutterlos, Mutterwaise
Pupillus Waise
pupula kleines Mädchen
pupulus kleiner Junge
Pupus Pupulus kleiner Junge
pupus (pupulus) kleiner Junge
quasimatrimonium Josephsehe
quondam (einst=) verstorben
radix (Wurzel=) Ursprung, Stamm
reconciliatio Wiederholung des Ehegelöbnisses, falls eine Ehe nicht vor dem zuständigen Pfarrer geschlossen war
relicta Witwe
relicta (rel.) Witwe
Relicta, Relictus Witwe, Witwer
relictus Witwer
renatus getauft
renatus, renata (ren.) getauft ( =wiedergeboren), der (die) Getaufte
Repudium volontarium freiwillige Aufhebung der Ehe
repudium Auflösung (einer Verlobung oder Ehe)
repudium volontarium freiwillige Aufhebung der Ehe
requiescat in pace (R.I.P.) (er, sie, es) ruhe in Frieden
res pectus parentelae das gesetzliche Verhältnis zu Geschwistern oder Seitenverwandten
restitutio naturalium Ehrlichsprechung Unehelicher
restitutio naturalium Ehrlichsprechung Unehe-licher
reverendus ehrwürdig, hochwürdig
reverendus dominus (R. D.) der ehrwürdige Herr
Rippe (von lat. costa) Frau
Royal-Deszent Abstammungsreihe, bei der eine Person von einem König abstammt
Schnorr Schwiegermutter
Schnur Schwiegertochter
Schwager Bruder des Ehepartners, häufig (wie »Vetter«) Verwandter überhaupt, manchmal auch nur »guter Freund«
Schwester weibliches Geschwisterkind
Schwesterkind Cousin und Cousine oder zumindest so nahe Verwandte
Schwieger Mutter der Ehefrau; seit dem 16. Jh. zunehmend S.-mutter (lat. socrus, vitrica) genannt, wobei S. aber mundartlich, u. a. ost- und südfränkisch, noch lange üblich blieb, obwohl S. schon im 18. Jh. als veraltet galt. Analog setzten sich seit dem 16./17. Jh. die Formen S.vater (lat. socer, vitricus) gegenüber --> Schwäher, S.sohn (lat.filiaster, gener) gegenüber --> Eidam und S.tochter (lat.filiastra) gegenüber --> Schnur durch; S.tochter war aber noch in der ersten Hälfte des 18. Jh. nicht allgemein üblich, S.sohn blieb bis ins 19. Jh. (z.B. gegenüber Schott) schriftsprachliche Form. S.a. Verwandtschaftsbezeichnungen.
Schwieher Schwiegervater(-mutter)
Schwägerin Ehefrau des Bruders bzw. Schwester des Ehemannes
Schwägerschaft einmal das Verhältnis eines Ehegatten zu den Verwandten seines Gatten, sodann ein Personenkreis, der nicht unmittelbar durch Blutsgemeinschaft, wohl aber durch gewisse Ehebande gekennzeichnet ist
Schwäher Schwiegervater(-mutter)
scortatio Ehebruch
scortator Ehebrecher
secunda vota Zweiter Verspruch (= zweite Ehe)
senectus Greisenalter
senex Greis
senior (Sen.) älter, der Ältere
Separatio a toro et mensa separatio quoad torum et mensam (Ehe-)Trennung von Bett und Tisch
Separatio quoad vinculum Ehescheidung
separatio a toro et mensa (Ehe-)Trennung von Bett und Tisch
separatio a toro et mensa (auch: separatio quoad torum et mensam) (Ehe-)Trennung von Bett und Tisch
separatio quoad torum (a toro) et mensam Ehetrennung, Trennung von Bett und Tisch
separatio quoad torum et mensam (Ehe-)Trennung von Bett und Tisch
separatio quoad vinculum Ehescheidung
sepnltus begraben
sine preavia proclamatione ohne vorheriges Auf-gebot
Sippe eine nicht scharf umrissene Gruppe miteinander verwandter Personen, in engerem Sinne die Gesamtverwandtschaft eines einzelnen Men-schen (also auch mütterlicherseits)
Socer magnus Großschwiegervater
Socer major Urgroßschwiegervater
socer Schwiegervater
Socer Schwiegervater
socer (magnus, major) Schwiegervater (Groß-, Urgroßschwiegervater)
socer magnus Groß-Schwiegervater
socer major Urgroß-Schwiegervater
socor Schwester
Socrus magna Großschwiegermutter
Socrus major Urgroßschwiegermutter
socrus Schwiegermutter
Socrus Schwiegermutter
socrus (magna, major) Schwiegermutter (Groß-, Urgroßschwiegermutter)
socrus magna Groß-Schwiegermutter
socrus major Urgroß-Schwiegermutter
sodalia Gefährtin
sodalitas Verbrüderung
Sohn des Bruders oder der Schwester Neffe
solemnicatio Trauung
solemnitätio Trauung
Soror germana Halbschwester
Soror patruelis Geschwisterkind
soror Schwester
Soror Schwester
soror gemana Halbschwester
soror germana Halbschwester
soror patruelis Geschwisterkind
sororius Schwager (Ehemann der Schwester)
Sororius Schwager (Ehemann der Schwester)
Spindelmagen Blutsverwandte aus der weiblichen Linie, Kognaten
spons-a,-us die/der Verlobte
sponsa Verlobte
sponsa clandestina heimliches Eheversprechen
sponsa publica öffentliche Verlobung
Sponsor fidei (Glaubensbürge=) Taufpate
spuri-a,-us unehel. Tochter/Sohn
spuria uneheliche Tochter
spurii Hurentochter
spurius unehelicher Sohn
spurius (spuria) uneheliches Kind
Stammbuch ursprüngl. Geschlechtsregister, später Buch, in das sich Geschlechtsgenossen, auch Freunde des Buchbesitzers zum Andenken einschreiben
Stand Personenstand (ledig, verheiratet, verwitwet), Beruf
stemma Ahnentafel, Stammbaum
Stiefgeschwister Kinder a) die denselben Vater, aber verschiedene Mütter, oder b) die dieselbe Mutter, aber verschiedene Väter haben, oder c) deren Vater bzw. Mutter miteinander eine neue Ehe eingegangen sind; halbbürtige Geschwister
Stiefmutter Ehefrau des Vaters die mit dem Probanden nicht blutsverwandt ist. Z.B. wenn der Vater erneut heiratet
Stiefsohn Kind aus einer früheren Ehe des Ehegatten, also nicht blutsverwandt
Stieftochter Kind aus einer früheren Ehe des Ehegatten, also nicht blutsverwandt
Stiefvater Stiefmutter (kein gesetzlicher sondern sprachlicherBegriff) der Ehegatte im Verhältnis zu den aus einer anderenEhe seines Ehegatten stammenden Kindern
Stiefvater (Stiefmutter) (kein gesetzlicher, sondern sprachlicher Begriff), der Ehegatte im Verhältnis zu den aus einer anderen Ehe seines Ehegatten stammenden Kindern
stirps Stamm, Erbe(n), Sippe
stuprata geschwängert (vor der Ehe)
Stuprator unehelicher Vater, Schwängerer, Buhler
stuprum Ehebruch
stuprum violentium Notzucht
sub tutela unter Vormundschaft
Suscebit Begriff bei Patenschaft
suscepit (susc.) er (sie) hob aus der Taufe
susceptor Pate
Susceptor Pate
susceptor (susc.) Taufpate
susceptrix Patin
Susceptrix Patin
swehir Schwager
Swehir Schwager
swieher Schwiegervater
Swieher Schwiegervater
Swiger Schwiegermutter
Tante Schwester des Vaters Schwester der Mutter
tempus clausum (geschlossene Zeit, in der keine Trauungen stattfanden =) Fasten- und Adventszeit
thorus, torus Bett, Ehebett, Ehe
Tichter Enkel
Tochter weiblicher Nachfahre
transversales Seitenverwandte
tricesimus dreißigster Tag der Trauer, an dem häufig eine Gedenkfeier für den Verstorbenen stattfand
trigemini Drillinge
tumulatus begraben
tumulus Grab(hügel)
Tutel Vormundschaft
tutor Vormund
ultimus familiae Letzter der Familie
unehrlich illegitim, unehelich
Urgroßeltern Generation: 4
ut enem echten Bedde ehelich
uterini (Schoßgeschwister=) Halbgeschwister, die von derselben Mutter stammen
uxor angetrautes Weib
Uxor Ehefrau
uxor (coniux) Gattin
uxor (ux.) Ehefrau, Gattin
uxor gratuida Konkubine
uxor gratuita Konkubine
uxoratus verheiratet
Uxorgratuita Konkubine
vac-arus(-uus) ledig, unverheiratet
vedova Witwe
vedovus Witwer
venerabilis dominus (V. D.) ehrwürdiger Herr
Verkündignug Aufgebot
Verkündigung Aufgebot
Verlobung Handstreich
Verwandtschaftsgrade wichtig für Heiraten und Erbschaften, wurden nach römischer oder germanischer Art verschieden gezählt: die Römer zählen die zwischen zwei Personen liegenden Zeugungen, während die germanischen Rechte Entfernung der in Frage stehenden Personen vom gemeinsamen Stammvater - aber nicht einheitlich - berechnen. Für Mittelalter und Neuzeit sehr wichtig die Festlegung der Verwandtschaftsgrade durch das Kanonische Recht. Nach Roesler lassen sich Verwandtschaftsgrade einfach durch das Verhältnis der Ahnenziffern des ersten gemeinsamen Vorfahren der beiden zu vergleichenden Personen ausdrücken
Vetter Kind des Onkels oder der Tante; häufig Verwandter überhaupt, ohne Angabe eines bestimmten Verwandtschaftsgrades
vice an Stelle, in Vertretung von ...
vidna (va) Witwe
vidna velicta. Witwe heiratet wieder
vidnus (vs) Witwer
vidua Witwe
vidua relicta hinterlassene Witwe
viduus Witwer
villicus Dorfbewohner
violatio Entehrung, Schändung
vitricus Stiefvater
Vitricus Stiefvater
Volgerrechte Erbfolge
vollblütige Geschwister Kinder, die denselben Vater und dieselbe Mutter haben (Gegensatz: halbbürtige Geschwister)
vollbürtige Geschwister Kinder die denselben Vater und dieselbe Mutter haben Gegenteil: halbbürtige Geschwister
vollbürtige Geschwister Kinder, die denselben Vater und dieselbe Mutter haben: (im Gegensatz: halbbürtige Geschwister)
vopiscus der überlebende Zwilling
Vorkinder Stiefkinder aus früherer Ehe eines Ehegatten; nicht uneheliche Kinder!
Vorsohntgen vor der Ehe geborener Sohn
vota secunda zweite Ehe
vulga quaesitus uneheliches Kind
vulgo im Volksmund, allgemein
vulgo quaesitus uneheliches Kind
Wehmutter Hebamme
Wehmutter Hebamme weiland verstorben Wiedergeburt Taufe
Weißfrau Hebamme
Wittum Gabe an Braut
Witwenstuhl Witwenstand
Zwillinge gleichaltrige Geschwister








 Meßeinheiten
 Maßsysteme
 Historische Begriffe
   Allgemein
    Verwandtschaft
   Namen
   Titel
   Krankheiten
   Zeit
   Beruf
   Abkürzungen
 Geldwesen
 Sterbedaten
 Leseübungen
 Schriftkunde
 Auf dem Dorf
 Geschichte
 Lebenszyklus


        Alter Begriff
    
    
        Heutige Bedeutung